IT Cluster-Oberfranken e.V.

Pressebereich

Presseartikel vom IT-Cluster Oberfranken

Alle Presseartikel

14.11.2013

Traumnote 1,01

Vierling setzt Maßstäbe beim BestEMS Wettbewerb 2013

Ebermannstadt, 13.11.2013. Mit der Traumnote 1,01 gewinnt Vierling die Goldmedaille für Fertigungstechnologie beim BestEMS Wettbewerb der Fachzeitschrift Markt und Technik. Bei Lieferpünktlichkeit und Flexibilität gehen Silber und Bronze an Vierling. An dem seit 2009 als Leserwahl stattfindenden Wettbewerb nehmen fast alle Dienstleister für Elektronikfertigung und -entwicklung (Electronic Manufacturing Services, EMS) aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teil. Mit 13 Medaillen in fünf Jahren baut Vierling seine Position als erfolgreichstes Unternehmen im Wettbewerb weiter aus. Grundlagen des starken Abschneidens waren in diesem Jahr der Technologiesprung von Vierling im Bereich Miniaturisierung sowie die von den Mitarbeitern und Führungskräften vorangetriebenen Verbesserungen an den internen Abläufen des Unternehmens.

Jahr für Jahr erfolgreich

Den Stellenwert der Auszeichnung unterstrichen Dr. Michael Waasner, Vizepräsident der IHK für Oberfranken Bayreuth, und Dr. Andreas Rösch, Leiter der Wirtschaftsförderung des Landkreises Forchheim, die zum Gratulieren eigens nach Ebermannstadt kamen. "Im Vergleich mit zehnmal größeren, international aufgestellten Unternehmen sowie den vielen kleinen und mittelständischen Anbietern der Region, schneidet Vierling Jahr für Jahr herausragend ab", sagt Michael Waasner. "Vierling ist der Maßstab für die Elektronikfertiger in Nordbayern, vielleicht sogar in ganz Deutschland." Seit 2009 hat das Unternehmen fünf Gold-, sechs Silber- und zwei Bronzemedaillen gewonnen.

Ganz vorne bei Miniaturisierung

In der Kategorie Fertigungstechnologie erzielte Vierling in diesem Jahr die Traumnote 1,01. "Daran zeigt sich, dass die Branche honoriert, wie sich Vierling weiterentwickelt hat", sagt Geschäftsführer Martin Vierling. "Wir sind einer der ganz wenigen Elektronikfertiger in Europa, die bereits miniaturisierte Bauteile in Bauform 01005 in die Serienproduktion einführen." Mit Abmessungen von 0,4 mal 0,2 Millimetern passen mehrere 01005-Bauteile auf ein Salzkorn. Diese Bauteile präzise auf Leiterplatten zu platzieren und zu löten, stellt beachtliche Anforderungen an die Fertigungstechnologie. "Um 01005-Bauteile in konstant hoher Qualität zu verarbeiten, waren viele Abstimmungen entlang der gesamten Prozesskette sowie Investitionen in Ausrüstung im Wert von über einer Million Euro erforderlich", erklärt Martin Vierling. "Schwerpunkte der Investitionen lagen auf den Bestückungsautomaten, der automatischen optischen Inspektion (AOI) und dem Lotpastendruck."

Lieferpünktlichkeit und Flexibilität durch schlanke Abläufe

Zugleich hat Vierling in den vergangenen Monaten sämtliche internen Abläufe konsequent verschlankt und beschleunigt. Dazu hat das Unternehmen unter anderem mit der Fraunhofer Projektgruppe Prozessinnovation der Universität Bayreuth zusammengearbeitet. "Die Medaillen für Lieferpünktlichkeit und Flexibilität sind das Ergebnis von vielen kleinen Verbesserungen in allen Bereichen des Unternehmens", sagt Geschäftsführer Manfred Vierling. "Voraussetzung für den Erfolg war die Begeisterung unserer Mitarbeiter, die alle Maßnahmen engagiert mitgetragen haben. Hinzu kam frischer Wind durch neue Führungskräfte in Fertigung, Einkauf, Kundenbetreuung, Entwicklung und Vertrieb. In den vergangen zwei Jahren ist bei Vierling eine große Dynamik entstanden."

 

Dr. Michael Waasner (links),Vizepräsident der IHK für Oberfranken Bayreuth, und Dr. Andreas Rösch (rechts), Leiter der Wirtschaftsförderung Forchheim kamen nach Ebermannstadt, um den Geschäftsführern Martin Vierling (2.v.l.) und Manfred Vierling (2.v.r.) zu gratulieren.

Dr. Michael Waasner (links),Vizepräsident der IHK für Oberfranken Bayreuth, und Dr. Andreas Rösch (rechts), Leiter der Wirtschaftsförderung Forchheim kamen nach Ebermannstadt, um den Geschäftsführern Martin Vierling (2.v.l.) und Manfred Vierling (2.v.r.) zu gratulieren.

 


Bilder
Drucktaugliches Bildmaterial: www.vierling.de / "Presse" oder siehe unten.

Best-EMS-2013-Vierling_MWaasner_MtVierling_MaVierling_ARoesch_vlnr.jpg

Bildunterschrift: Dr. Michael Waasner (links),Vizepräsident der IHK für Oberfranken Bayreuth, und Dr. Andreas Rösch (rechts), Leiter der Wirtschaftsförderung Forchheim kamen nach Ebermannstadt, um den Geschäftsführern Martin Vierling (2.v.l.) und Manfred Vierling (2.v.r.) zu gratulieren.



Über Electronic Manufacturing Services (EMS)
Electronic Manufacturing Services (EMS) umfassen die komplette Auftragsfertigung elektronischer Baugruppen, Geräte und Systeme: von Produktkonzept und
-entwicklung über Materialmanagement, Leiterplatten-Bestückung und Endmontage bis zu Reparaturdienstleistungen, ausgefeilten Prüfkonzepten und weltweiter Auslieferung. Kunden von EMS-Dienstleistern kommen aus allen Branchen, darunter Automatisierungs-, Automobil-, Energie-, Informations-, Luftfahrt-, Medizin-, Steuerungs- und Umwelttechnologie. Typische EMS-Projekte reichen von der SMD-Bestückung bis hin zur Konzeption, Entwicklung (Hardware und Software), Fertigung und Auslieferung kompletter Geräte und Systeme.

Über Vierling
Die Vierling Production GmbH aus Ebermannstadt bei Nürnberg bietet Electronic Manufacturing Services (EMS) für Unternehmen aller Branchen. Als EMS-Anbieter fertigt und entwickelt Vierling Elektronik von der Baugruppe bis zum komplexen elektronischen Gerät oder System. Das Angebot reicht vom Produktkonzept sowie dem Hard- und Software-Design über Elektronikfertigung mit SMD-Bestückung und THT-Bestückung bis zur Endmontage. Kunden von Vierling kommen unter anderem aus den Branchen Automatisierungs-, Energie-, Informations-, Luftfahrt-, Medizin-, Steuerungs- und Umwelttechnik. Weitere Informationen: www.vierling.de.

 
Pressekontakt 
VIERLING Production GmbH
Dr. Markus Diehl
Pretzfelder Straße 21
91320 Ebermannstadt
Tel.: +49 (0)9194 / 97-284
Fax: +49 (0)9194 / 97-112
E-Mail: marketing@vierling.de

 

Dateien:
Best-EMS-2013-Vierling_MWaasner_MtVierling_MaVierling_ARoesch_vlnr.JPG4.2 M