IT Cluster-Oberfranken e.V.

Archiv

Impressionen, Infos und Dateien zu vergangenen Veranstaltungen.

Zurück zum Archiv

08.11.2011

Nachhaltige und kostengünstige IT-Sicherheit für KMU

Mittelständische Unternehmen sind konfrontiert mit den Herausforderungen der Wirtschaftsspionage, des Datenschutzes und der Notwendigkeit hoher IT-Verfügbarkeit. Mit ihren in der Regel kleinen IT-Abteilungen können sie diese Aufgaben ohne externen Dienstleister jedoch kaum befriedigend meistern. Externe Dienstleister werden von den Unternehmen meistens nur punktuell eingesetzt, obwohl Standardverfahren für IT-Service Management (ITSM) und für Informationssicherheitsmanagement (ISMS) beschrieben sind. Jedoch sind diese Verfahren in erster Linie für große Unternehmen entwickelt worden und daher teuer in der Anwendung.

Für das IT-Service Management, das vor allem die Funktionalität der Systeme gewährleisten soll, wurde der ITIL-Standard geschaffen. Analog dazu existieren für den Schutz der elektronisch gespeicherten Informationen der ISO 27001 Standard und die IT-Grundschutzmethodik. Es fehlt jedoch ein auf den Mittelstand zugeschnittenes Verfahren, das den Unternehmen eine Handlungsanleitung zur schrittweisen Verbesserung der Informationssicherheit zur Verfügung stellt. Das Netzwerk für Informationssicherheit im Mittelstand (NIM) hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, ein von den genannten Standards für IT-Service Management und Informationssicherheitsmanagement abgeleitetes Verfahren, wie ein Kochrezept für IT-Abteilungen mittelständischer Unternehmen zu entwickeln und zu beschreiben.

Im Rahmen der Veranstaltung „Nachhaltige und kostengünstige IT-Sicherheit für KMU“ wurden erste Ergebnisse dieses Verfahrens präsentiert. Darüber hinaus erhielten die Teilnehmer einen Überblick über IT-Sicherheitsstandards (BSI, ISO, etc.) und über IT-Compliance in KMU.

Termin 8.11.2011, 17 h im IGZ Bamberg