IT-Cluster Oberfranken und BF/M-Bayreuth Hand in Hand

Der IT-Cluster Oberfranken e. V. (ITCO) ist ein Zusammenschluss oberfränkischer Unternehmen. Im Verein schließen sich oberfrankenweit Unternehmen und Institutionen zu einem spezialisierten regionalen Netzwerk zusammen. So entsteht ein Wissens- und Wachstumspool, der Vorteile für alle beteiligten Akteure schafft. Ziel ist die Produktivität in der IT-Branche zu erhöhen und zukunftssichere Arbeitsplätze zu schaffen. Im Wettbewerb der Regionen gewinnt die Clusterbildung als Instrument zur Strukturierung und Profilierung der regionalen Wirtschaft zunehmend an Bedeutung.

Der IT-Cluster Oberfranken hat gemeinsam mit dem BF/M-Bayreuth eine Kooperationsvereinbarung getroffen, um die Realisierung gemeinsamer Projekte und Veranstaltungen sowie die damit verbundene positive Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in der Region zu festigen und den gemeinsamen Beitrag für Oberfranken weiter auszubauen.

Ulrich Gruber, Vorstand IT-Cluster Oberfranken, ist bereits seit vielen Jahren Mitglied im BF/M-Bayreuth, teilweise sogar im Kuratorium. „Unser gemeinsames Ziel ist es die Region Oberfranken mit Ihren Unternehmen zu stärken und dies funktioniert gemeinsam im Netzwerk noch viel besser“, so Ulrich Gruber.

Thomas Feike, ebenfalls Vorstandsmitglied IT-Cluster, freut sich, dass „die bereits seit Jahren schon lose bestehende Kooperation der beiden Institutionen, nun in eine Vereinbarung verankert wurde“.

Unterstützung bietet der IT-Cluster Oberfranken e. V. unter anderem durch die Vermittlung von interessierten Unternehmen an das BF/M-Bayreuth oder auch durch gemeinsame Formate und das Bewerben der gegenseitigen Veranstaltungen.