New Work in Bamberg – Drei Tage rund um die Arbeitswelt von morgen!

Mit insgesamt sechs Events feiert die NEW WORK WEEK in Bamberg ihre Premiere als hybrides Format im Eventspace Kraftwerk (An der Spinnerei 1) oder von der heimischen Couch. Themen wie Arbeiten in der Komplexität, neue Arbeitsplätze und dem sozialen Zweck von Arbeit zeigen vom 27. bis zum 29. Oktober verschiedenste Aspekte neuer Arbeitswelten. LAGARDE1 unterstützt gemeinsam mit dem IT-Cluster Oberfranken e.V., dem Wirtschaftsclub Bamberg und der Bamberger Verlagsgruppe als strategischer Partner die NEW WORK WEEK in Bamberg. 

Initiator der NEW WORK WEEK ist Arthur Soballa. Unter dem “Buzzword” NEW WORK versteht er “die Idee, jedem einzelnen Menschen die Gelegenheit zu geben, sich selbst zu entdecken, um das zu verwirklichen was man wirklich will. Unabhängig von beruflicher, privater oder finanzieller Situation.” Als Mitgründer der Firma humanfy hat er mit der NEW WORK CHARTA etwas geschaffen, was im deutschsprachigen Raum zum Aushängeschild geworden ist. Rüdiger Herbst, Coach und Consultant aus Bamberg, hat mit viel Einsatz die NEW WORK WEEK jetzt erstmals nach Bamberg geholt. 

Was ist die NEW WORK WEEK?

“Eine Community und eine Plattform für NEW WORK Akteure, die sich ausprobieren wollen. Offen, gemeinsam und sinnstiftend die Dinge anzugehen, die man entweder schon immer mal machen wollte oder die Dinge, die im beruflichen Kontext halt schwierig zu realisieren sind.”, beschreibt Arthur Soballa das offene und kreative Konzept. Als das Nürnberg DIGITAL FESTIVAL so riesig wurde (+ 15.000 Besucher) wollte er “sein NEW WORK Ding” spezifischer in einem eigenen Format platzieren. 

München, Hamburg, Bamberg & Co. 

Mit regionalen Ansprechpartnern, wie Rüdiger Herbst in Bamberg, entstand schnell ein bundesweites Netzwerk von NEW WORK Enthusiasten. Die NEW WORK WEEK war dieses Jahr in Stuttgart, Coburg, München und Hamburg vertreten. Und Metropolen wie Köln/Düsseldorf, Karlsruhe und Berlin stehen schon in den Startlöchern. “Uns, als Digital Guides, liegt es am Herzen in der Region den Austausch zu fördern und das Netzwerk auszubauen. Ich finde die New Work Week ist hierfür eine ideale Basis sich miteinander weiterzuentwickeln, um unsere Region zu stärken. Da in Bamberg bereits ein gutes Netzwerk besteht und es auch aus meiner Sicht ein hohes Interesse gibt, hoffen wir, dass wir gemeinsam eine Plattform zum Austausch etablieren können.”, beschreibt Rüdiger Herbst seine Motivation die NEW WORK WEEK nach Bamberg zu holen. 

Die NEW WORK WEEK in Bamberg

Im Zentrum steht der Austausch von Interessierten, mittelständische Unternehmen, Konzerne und Startups über Organisations- und Unternehmensgrenzen hinweg. 

“Mit vier Impulsen innerhalb der drei Abende wollen wir sowohl die Notwendigkeit des Wandels („Arbeiten in der Komplexität“) diskutieren, Beispiele aus unserer Region (Firma Thomann) vorstellen und auch die Spielregeln („New Work Charta“) sowie das Umfeld („New Work Places“) näher beleuchten. Zudem wird es drum herum, wie mit dem Usability Testessen, Einblicke in neue Methoden geben. Hier werden gemeinsam echte Prototypen verschiedener Unternehmen getestet. Das Ganze wird nicht nur vor Ort im Co-Working-Space „Kraftwerk Erba“ stattfinden, sondern auch online, ganz im Sinne der aktuellen Zeit”, zeigt Herbst die Vielseitigkeit des Programms auf. 

NEW WORK WEEK auf einen Blick

27. – 29.10.2020 jeweils ab 18 Uhr,

Ort: Kraftwerk ERBA, An der Spinnerei 1, 96047 Bamberg

Anmeldung: https://new-work-week.com/bamberg/