IT Cluster-Oberfranken e.V.

Veranstaltungen

Spannende Veranstaltungen warten auf Sie.

Alle Veranstaltungen

13.06.2019

Eine Veranstaltung von Einstein1: Workshop Go to Market: mit Kundenfokus zu Traktion

[BEGINN SCHON UM 18 UHR] Am Donnerstag, den 13.06.2019 um 18 Uhr, lädt das Digitale Gründerzentrum Einstein1 zum kostenlosen Workshop “Go to Market: mit Kundenfokus zu Traktion” mit André Wehr von tractionwise ein.   Die Veranstaltung findet wieder im B-Foyer der Hochschule Hof (hinter der Bibliothek) statt.

  • 13.06.2019, 18:00 bis 21:00 Uhr
  • Hochschule Hof – Campus Hof,  Alfons-Goppel-Platz 1, 95028 Hof

[ONBOARDING ERFORDERLICH] Wir bitten alle Teilnehmer und Interessenten, zur besseren Vorbereitung auf den Workshop ein kurzes Onboarding bei tractionwise über folgenden Link zu machen:

https://www.tractionwise.com/traction/workshop-onboarding/

Was erwartet dich bei diesem Workshop?

Warum? Eigentlich eine einfache Frage. Aber kannst du den Grund dafür nennen, warum dein Business existiert, warum du ganz spezifisch dein Thema angegangen bist?

Der Workshop „Go to Market: mit Kundenfokus zu Traktion“ existiert laut André Wehr von tractionwise unter anderem, weil zu viele Unternehmen oftmals zu weit weg von ihren Kunden sind. Weil sie zwar viel tun, aber dennoch die Kraft beim Go-to-Market nicht auf den Boden bringen.

Traction ist dabei weit mehr als ein Investoren-geprägtes Buzzword. Es geht vielmehr darum, ob man es als Gründer, Startup-Team oder etabliertes Unternehmen schafft, mit begrenzten Ressourcen (Zeit & Geld), aber dafür mit Kreativität und Hands-On Mentalität Kunden zu verstehen und zu erreichen.

Das Ziel: Dein Unternehmen soll “brummen”.

Auf diesem Weg gibt es zwei Herausforderungen, denen Gründer und auch Unternehmer gegenüberstehen: Empathie für Kunden zu entwickeln oder auch wieder zu finden und sich dann in der Vielzahl der heute möglichen Kanäle nicht zu verzetteln.

Für beides wirst du Antworten und handfeste Impulse in einem knackigen 3-Stunden-Workshop erhalten.

Um den Go to Market wird es mit Impulsen und praktischen Anteilen gehen:

  1. KUNDEN VERSTEHEN: Den Tag, die Woche, das Jahr von Kunden nachzeichnen und erkennen, wo „Blutdruck“ herrscht
  2. BIAS ABLEGEN: Unvoreingenommen an ein Set an Kanälen herangehen (online + offline)
  3. PRIORISIEREN: Anhand greifbarer Kriterien abwägen, in welchen Kanälen und Aktionen Du startest
  4. GÜNSTIG TESTEN: Kampagnen-Zeiträume definieren und Vergleichstests für die weitere Reduzierung anhand KPI durchführen
  5. NACHHALTIGES PORTFOLIO: Kurzfristig und damit schnell wirkende Kanäle, mittel- und auch langfristige Aktionen

Achtung: Mitmachen ist angesagt